Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bewährungsstrafe für Textil-Importeur wegen Zollvergehen

Prozesse Bewährungsstrafe für Textil-Importeur wegen Zollvergehen

Wegen falsch deklarierter Stofflieferungen ist ein Textil-Importeur in Frankfurt zu einem Jahr und zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann prellte die Zollbehörden um rund 725 000 Euro.

Frankfurt/Main. Das Landgericht ging am Montag von 35 Fällen aus, bei denen statt des eigentlichen Herkunftslands China Bangladesch angegeben war. Während Stoffe aus China mit zwölf Prozent verzollt werden müssen, besteht für Waren aus Bangladesch überhaupt keine Zollpflicht.

Das Unternehmen des Angeklagten verfuhr bereit seit 2004 nach dieser Methode und hinterzog nach den Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft so mehr als 4,2 Millionen Euro. Der Angeklagte wusste erst nach dem Tod des früheren Geschäftsinhabers 2007 von den illegalen Praktiken, so dass seiner Verurteilung ein wesentlich niedrigerer Schadensbetrag zugrunde lag. Eineinhalb Jahre war der Angeklagte zuvor auf der Flucht vor den Zollbehörden gewesen und hatte auf der Mittelmeerinsel Kreta eine Taverne betrieben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama