Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Bewährungsstrafe für Ex-Geschäftsführer wegen Untreue

Prozesse Bewährungsstrafe für Ex-Geschäftsführer wegen Untreue

Wegen Untreue in 32 Fällen ist der ehemalige Geschäftsführer der Bad Nauheimer Wohnungsbaugesellschaft zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Landgericht Gießen entschied am Mittwoch zudem, dass der 71-Jährige eine Geldstrafe von 50 000 Euro zahlen muss.

Gießen. Die Richter zeigten sich davon überzeugt, dass der Mann zwischen Ende 2008 und Anfang 2012 gemeinsam mit zwei anderen das kommunale Unternehmen um rund 270 000 Euro gebracht hat. Zum Prozessauftakt Anfang Juni hatten der 71-Jährige und seine Mitangeklagten Geständnisse abgelegt. Auch sie erhielten - wegen Beihilfe - Bewährungsstrafen.

Aus Sicht der Richter hatte der damalige Geschäftsführer allein seinen Mitangeklagten, einen Makler, beauftragt, Grundstücke für die Gesellschaft zu verkaufen. Ein Teil der Maklerprovisionen wurde dann zurückgezahlt - an den 71-Jährigen. Er habe so das Darlehen für sein Haus tilgen wollen. Der Angeklagte hat nach eigenen Angaben den Schaden mittlerweile zurückgezahlt.

Mit von der Partie war auch die Lebensgefährtin des 71-Jährigen: Um die Überweisungen zu verschleiern, meldete sie ein Gewerbe an und stellte falsche Rechnungen aus. Den Urteilen war eine sogenannte Verständigung der Prozessbeteiligten vorausgegangen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama