Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Bewährung für umfangreiche Doping-Herstellung

Frankfurt Bewährung für umfangreiche Doping-Herstellung

Für die Herstellung von Doping-Präparaten und deren Verkauf ist ein 37-jähriger Kraftsportler am 17. Januar vom Amtsgericht Frankfurt zu zwei Jahren Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Voriger Artikel
Verband kritisiert Hygiene-Standards in Kliniken
Nächster Artikel
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß auf B 49

Themenfoto: Siegfried Fries / www.pixelio.de

Frankfurt. Für die umfangreiche Herstellung von Doping-Präparaten und den Handel damit ist ein 37 Jahre alter Kraftsportler am 17. Januar vom Amtsgericht Frankfurt zu zwei Jahren Bewährungsstrafe verurteilt worden. Seine ehemalige Lebensgefährtin (33), die von dem Handel gewusst und dem Mann ihr Bankkonto zur Verfügung gestellt hatte, erhielt ein Jahr Freiheitsstrafe zur Bewährung.

Beide Angeklagte hatten vor Gericht die in der Anklage enthaltenen Vorwürfe eingeräumt. Danach hatte der Kraftsportler zwischen 2004 und 2007 in 26 Fällen in einem sogenannten Untergrundlabor im Haus seiner Mutter Anabolika und andere Dopingmittel hergestellt und über das Internet verkauft. Die Einnahmen beliefen sich auf rund 140 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr