Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bewährung für notorische Sozialhilfe-Betrügerin

Prozesse Bewährung für notorische Sozialhilfe-Betrügerin

Weil sie über Jahre hinweg zu Unrecht Sozialleistungen bezogen hat, ist eine 40 Jahre alte Frau am Donnerstag vom Amtsgericht Frankfurt zu einem Jahr und vier Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Frankfurt/Main. Obwohl sie mit dem Vater ihrer beiden Kinder in einer Wohnung lebte, hatte sie auf dem Fragebogen des Job-Centers "alleinerziehend" angegeben und deshalb den entsprechenden Zuschlag erhalten. Darüber hinaus zahlte der Kindesvater auch rund 700 Euro monatlich an die Frau.

Die zu Unrecht erhaltenen Leistungen summierten sich im Zeitraum von drei Jahren auf mehr als 31 000 Euro. Der Staatsanwalt sprach in seinem Schlusswort von einem "extrem sozialschädlichen Verhalten" der Angeklagten, das trotz des Geständnisses mit einer Freiheitsstrafe geahndet werden müsse. Die Sache war nach anonymen Anzeigen ans Tageslicht gelangt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die mittellose Frau soll einen Teil des Geldes in Raten zurückzahlen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama