Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bewährung für Kennzeichendieb und Tankstellenbetrüger

Prozesse Bewährung für Kennzeichendieb und Tankstellenbetrüger

Als notorischer Kennzeichendieb und Tankstellenbetrüger ist ein 31 Jahre alter Mann am Donnerstag vom Amtsgericht Frankfurt zu zwei Jahren Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Voriger Artikel
Streckenvariante für Radschnellweg
Nächster Artikel
Großbrand in Reifenlager: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Das Land- und Amtsgericht in Frankfurt am Main (Hessen).

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Der Angeklagte hatte im Zeitraum von mehreren Monaten in 13 Fällen die Kennzeichen geparkter Fahrzeuge abgeschraubt und am Auto seiner Mutter befestigt. Diesen Wagen betankte er in der Folge 17 Mal ohne zu zahlen. Den Tankstellen, die mit den falschen Kennzeichen auf die falsche Fährte gelenkt wurden, entstand ein Schaden von mehr als 2 000 Euro. Erst Mitte dieses Jahres konnte der Mann nach der Observierung des Autos festgenommen werden. Entscheidend für die milde Strafe war das umfassende Geständnis sowie die Tatsache, dass allen Tankstellen der Schaden ersetzt wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr