Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
"Beschissene Situation": Stark bereut Wechsel zu Darmstadt

Fußball "Beschissene Situation": Stark bereut Wechsel zu Darmstadt

Mittelfeldspieler Yannick Stark hat seinen Wechsel zum SV Darmstadt 98 im Nachhinein als Fehler bezeichnet. "Darmstadt war ein Rückschritt. Nicht das machen zu dürfen, was einem Spaß macht, ist frustrierend.

Voriger Artikel
Planenschlitzer stehlen Ladung im Wert von 70 000 Euro
Nächster Artikel
72-Jähriger Mann stirbt bei Arbeitsunfall

Spieler Yannick Stark.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Darmstadt. Das ist eine absolut beschissene Situation", sagte der 25-Jährige der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). Stark war im Januar 2015 zu den "Lilien" gewechselt, saß dort aber fast nur auf der Tribüne oder Ersatzbank. Am Mittwoch kehrte er vorerst auf Leihbasis zum Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt zurück, für die er bereits von 2011 bis 2013 am Ball war. "Irgendwo fühlt man sich als fünftes Rad am Wagen und nicht richtig zugehörig", sagte Stark über die Zeit in Darmstadt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr