Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Berufsverkehr ohne S-Bahntunnel: Weg in die City umständlicher

Verkehr Berufsverkehr ohne S-Bahntunnel: Weg in die City umständlicher

Pendler im Rhein-Main-Gebiet können in den kommenden Wochen nicht mit der S-Bahn direkt in die City fahren. Der S-Bahntunnel, durch den acht der neun Linien führen, ist seit Samstag wegen Bauarbeiten gesperrt.

Voriger Artikel
Russische Komponistin sorgt sich um Kultur in alter Heimat
Nächster Artikel
Zwei Männer sterben bei Frontalzusammenstoß

S-Bahntunnel in Frankfurt am Main.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Frankfurt/Main. Am Montag bekommt der Berufsverkehr das erstmals zu spüren. Bis zum 25. August bleibt der Tunnel gesperrt.

Die S-Bahnen enden vor der City, und Reisende müssen auf Busse, Straßen- und U-Bahnen umsteigen. Alle Ziele in der Innenstadt seien so erreichbar, versichert der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV). Fahrgäste, die von Hanau in die Frankfurter Innenstadt wollen, dürfen diese Strecke mit ihrem RMV-Ticket im ICE oder IC fahren.

Grund für die Sperrung ist der Bau eines neuen elektronischen Stellwerks. Dafür müssen im Tunnel Kabel verlegt und die Montage für neue Signale vorbereitet werden. Bei laufendem Bahnbetrieb wäre das nach Angaben der Deutschen Bahn nicht möglich. Der S-Bahntunnel ist eine der meistbefahrenen Bahnstrecken Deutschlands.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr