Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Bericht zu Herz-Transplantationen in Gießen liegt noch nicht vor

Gesundheit Bericht zu Herz-Transplantationen in Gießen liegt noch nicht vor

Nach Kontrollen an mehreren deutschen Transplantationszentren steht der Bericht zu Herz-Operationen an der Uni-Klinik Gießen noch aus. Bei der Prüfung bestätigte sich der Verdacht auf Verstöße bei Organtransplantationen in Berlin, Regensburg und Hamburg.

Voriger Artikel
Urteil wegen Raubüberfall in Fuldaer Schlosspark rechtskräftig
Nächster Artikel
Luftballon legt S-Bahn-Verkehr in Frankfurt zeitweise lahm

Magnetresonanztomographen (MRT) im Kinder-Herzzentrum.

Quelle: F.Rumpenhorst/Archiv

Berlin/Gießen. Bis auf das Deutsche Herzzentrum Berlin hätten sich jedoch in keinem Fall Hinweise für bewusste Manipulationen gefunden, betonten die Prüfer der Bundesärztekammer am Dienstag in Berlin. Untersucht wurden unter anderem auch Nierentransplantationen, dabei seien an der Gießener Uni-Klinik keine Verstöße festgestellt worden.

Die Prüfer hatten zwischen 2010 und 2012 bundesweit 60 Transplantationsprogramme in 33 Fachzentren untersucht. Der abschließende Bericht mit allen geprüften Häusern soll in einem Jahr vorliegen.

Gießener Ärzte waren zuletzt kritisiert worden, weil sie einen hirngeschädigten Jungen nicht auf die Warteliste für ein Spenderherz setzten. Diese Entscheidung wurde von externen Fachleuten gestützt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr