Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bergung beendet - Schadenshöhe unklar

Rasdorf Bergung beendet - Schadenshöhe unklar

Die Bergungsarbeiten nach dem Hallendacheinsturz an der Gedenkstätte Point Alpha in Rasdorf sind beendet, das Ausmaß der Verwüstung bleibt aber unklar.

Voriger Artikel
Rätselraten um humpelnden Wolf - schwer verletzt?
Nächster Artikel
Weißkopfseeadler weiter in Freiheit

Eingestürzt ist die Fahrzeughalle der Gedenkstätte Point-Alpha.

Rasdorf. Mittlerweile sind die Bergungsarbeiten nach dem Hallendacheinsturz an der Gedenkstätte Point Alpha in Rasdorf beendet, es bleibt aber unklar, wieviel Schaden enstanden ist.

„Wir sind noch dabei, die Schadenssumme zu ermitteln”, sagte die stellvertretende Stiftungsdirektorin Stefanie Bode am 27.1. „Wir haben eigentlich einen Totalschaden zu beklagen. Aber wir hoffen, noch das ein oder andere restaurieren lassen zu können.”

Die historischen Exponate aus dem Kalten Krieg waren um den Jahreswechsel herum von Schneemassen verschüttet worden. Experten wurden zur Begutachtung angefragt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr