Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Beirat: Mitfinanzierung für Schallschutz gegen Bahnlärm

Umwelt Beirat: Mitfinanzierung für Schallschutz gegen Bahnlärm

Das Mittelrheintal könnte künftig rund 20 Dezibel leiser werden. Die Länder Rheinland-Pfalz und Hessen seien bereit, ein Maßnahmenpaket gegen den Bahnlärm mitzufinanzieren, berichtete Willi Pusch vom Beirat Leiseres Mittelrheintal am Montag.

Boppard. "Da sind wir schon einen Riesenschritt nach vorne", sagte Pusch nach einer Sitzung des Beirates in Boppard. Bahn, Bund und die beiden Länder müssten rund 80 Millionen Euro für den Schallschutz bezahlen. Nun hätten Rheinland-Pfalz und Hessen Bereitschaft gezeigt, sich an den Kosten zu beteiligen.

Sechs Dezibel weniger dank neuer Geländer, drei Dezibel weniger an den Schienen: Zusammen könnten alle Maßnahmen dem Mittelrheintal nach Puschs Angaben rund 20 Dezibel ersparen. In einer Machbarkeitsstudie seien sie zuvor geprüft worden, hieß es bei der Deutschen Bahn. Bis zum Jahr 2020 könnte der neue Schallschutz an der Strecke im Einsatz sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama