Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Bei irischen Landfahrern in Eppstein alles ruhig

Minderheiten Bei irischen Landfahrern in Eppstein alles ruhig

Nur Müll und Fahrspuren im Schotter künden noch vom Lager der "Traveller", die mit ihrer Zusammenkunft an der Mainmündung viele Bürger beunruhigt haben. Die ungebetenen Gästen gingen ebenso plötzlich, wie sie gekommen waren.

Voriger Artikel
Milch contra Bier: Schwerer Lkw-Unfall auf A7
Nächster Artikel
Familienstreit: 42-Jähriger sticht auf Schwager ein

Wohnmobile irischer Landfahrer stehen auf einem Campingplatz in Eppstein.

Quelle: Andreas Arnold

Eppstein/Wiesbaden. Bei den irischen Landfahrern auf einem Campingplatz in Eppstein ist in der Nacht zum Mittwoch alles ruhig geblieben. Die Polizei sei intensiv Streife gefahren, sagte ein Sprecher am Morgen in Wiesbaden. In der Nacht zum Dienstag hatten sich rund 100 Menschen auf dem Platz in Eppstein-Niederjosbach einquartiert, nachdem sie zuvor in Ginsheim-Gustavsburg für Aufregung gesorgt hatten. Auch in Eppstein hatten sich Anwohner unter anderem über Lärm beschwert. Daraufhin war die Polizei am Dienstag vor Ort, um die Lage zu beruhigen. Dies zeigte offenbar Wirkung: "Die Polizei hatte sich vorbereitet, und es ist alles ruhig geblieben", berichtete der Sprecher. Die ersten waren bereits am Dienstag wieder abgereist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr