Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bei Sadomaso-Sex gestorben: Obduktion geht von Unfall aus

Unfälle Bei Sadomaso-Sex gestorben: Obduktion geht von Unfall aus

Ein Mann, der in einem Itzehoer Sadomaso-Studio ums Leben gekommen war, ist beim Ausleben seiner sexuellen Fantasien gestorben. Das hat die Obduktion des Toten ergeben.

Itzehoe. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem Unfall während der Sex-Praktiken auszugehen", sagte am Donnerstag der Itzehoer Oberstaatsanwalt Uwe Dreeßen. Der 58 Jahre alte Mann war am Dienstagabend in dem Sadomaso-Studio ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft Itzehoe eröffnete gegen die Domina ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama