Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Behördennummer 115 künftig auch in acht Main-Kinzig-Kommunen

Kommunen Behördennummer 115 künftig auch in acht Main-Kinzig-Kommunen

Wer Fragen zur Ummeldung seines Autos oder zu einem neuen Reisepass hat, kann künftig auch in acht Städten des Main-Kinzig-Kreises die bundeseinheitliche Behördennummer 115 wählen.

Frankfurt/Main. Bad Soden-Salmünster, Brachttal, Freigericht, Hasselroth, Langenselbold, Maintal, Nidderau und Rodenbach schließen sich dem Ämter-Auskunftssystem an, wie die Stadt Frankfurt am Donnerstag mitteilte. Das Frankfurter Servicecenter 115 werde die Infos geben. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD), Vertreter der acht Kommunen sowie des hessischen und des Bundesinnenministeriums unterzeichnen am kommenden Montag (12. Januar) eine Kooperationsvereinbarung.

Derzeit können bereits mehr als 1,6 Millionen Bürger über das Servicecenter Frankfurt die 115 erreichen. Kooperationen mit Stadt und Kreis Offenbach sowie den Städten Gelnhausen, Linsengericht und Niederdorfelden mit Friedberg gibt es nach Angaben des Bundesinnenministeriums bereits. Für Fragen auf Kreisebene ist der Main-Kinzig-Kreis auch schon unter der Nummer zu erreichen, nun kommen die acht Kommunen dazu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama