Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Begriffe zum Thema Flüchtlinge haben Chancen für "Unwort des Jahres"

Gesellschaft Begriffe zum Thema Flüchtlinge haben Chancen für "Unwort des Jahres"

Zum "Unwort des Jahres 2015" dürfte voraussichtlich ein Begriff zum Thema Flüchtlinge gewählt werden - etwa "Asylmissbrauch", "Asylkritiker" oder "Flüchtlingsschwemme".

Darmstadt. "Bei den Einsendungen ist ein Thema noch nie so dominant gewesen", sagte die Sprecherin der "Unwort"-Jury, die Darmstädter Sprachwissenschaftlerin Nina Janich (47). Dreiviertel der Wörter, die infrage kommen, habe etwas mit Flüchtlingen zu tun. "Ich vermute, dass wir aus diesem Bereich etwas nehmen." Allein der Begriff "Asylkritiker" sei mehr als 20 Mal vorgeschlagen worden.

Die Jury - im Kern vier Sprachwissenschaftler und ein Journalist - entscheide aber unabhängig und richte sich nicht danach, welcher Begriff am meisten vorgeschlagen werde. Das "Unwort" soll am 12. Januar 2016 in Darmstadt bekanntgegeben werden. Die Aktion gibt es seit 1991. Zum "Unwort des Jahres 2014" war die vom islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bündnis genutzte Parole "Lügenpresse" gewählt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama