Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Bauarbeiter auf A5 getötet: Mann stellt sich der Polizei

Unfälle Bauarbeiter auf A5 getötet: Mann stellt sich der Polizei

Einen Tag nach dem Tod eines Bauarbeiters in einer Tagesbaustelle auf der A5 in Südhessen hat sich der mutmaßliche Unfallfahrer der Polizei gestellt. Der 30-Jährige sagte in einer ersten Vernehmung, dass er betrunken das mutmaßliche Unfallauto gefahren sei und gemerkt habe, wie er in der Baustelle Pylonen überfahren habe, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Mittwoch.

Gräfenhausen/Darmstadt. Dass er einen Menschen tödlich angefahren haben könnte, habe er nach eigenen Angaben aber nicht bemerkt.

Ob der Mann vorsätzlich vom Unfallort geflohen war, sollen nun die Ermittlungen klären, sagte die Sprecherin. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Zuvor war der Mann mit einem Rechtsanwalt bei der Autobahnpolizei in Darmstadt erschienen. Ausschlaggebend war laut Polizei der hohe Fahndungsdruck.

Der Mann wird verdächtigt, am Dienstagmorgen an der Tagesbaustelle in der Nähe der Rastanlage Gräfenhausen den Bauarbeiter überfahren zu haben. Danach soll er auf der Autobahn weiter Richtung Frankfurt gefahren sein, wo später sein beschädigtes Fahrzeug nach einem Zeugenhinweis auf einem Parkplatz in der Stadt entdeckt und sichergestellt wurde. Der 24 Jahre alte Arbeiter war noch an der Unfallstelle gestorben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama