Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Barrierefreier S-Bahn-Ausbau in Südhessen

Verkehr Barrierefreier S-Bahn-Ausbau in Südhessen

Mit fünf Millionen Euro beteiligt sich das Land am barrierefreien Ausbau von fünf S-Bahnhöfen in Südhessen. Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) übergab am Dienstag in Frankfurt am Main den entsprechenden Realisierungs- und Finanzierungsvertrag an die Deutsche Bahn.

Voriger Artikel
Schüler schoss mit Schreckschusswaffe auf Schulhof
Nächster Artikel
Toter an Bahngleisen gefunden

Ausbau barrierefreier S-Bahnhöfe in Südhessen.

Quelle: Bernd Wüstneck/Archiv

Frankfurt/Main. Es handelt sich um Strecke von Mannheim nach Groß Rohrheim mit den fünf auf hessischem Gebiet liegenden Bahnhöfen Lampertheim, Bürstadt, Bobstadt, Biblis und Groß Rohrheim.

Al-Wazir bezeichnete den Ausbau der Stationen als wichtige Teilmaßnahme des Projekts S-Bahn Rhein-Neckar. "Wir machen die fünf Stationen barrierefrei für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und bereiten sie auf den Betrieb mit einem modernen Fuhrpark aus S-Bahnen und Regionalexpress-Zügen vor", sagte er. Damit werde bis Ende 2017 der hessische Teil des Projekts S-Bahn Rhein-Neckar im Wesentlichen fertiggestellt sein.

Mit dem Bau soll Mitte 2016 begonnen werden. Dabei werden unter anderem die Bahnsteige angehoben, Personenaufzüge gebaut, die Bahnsteige mit Sitzgelegenheiten ausgestattet und neue Beleuchtungs- und Beschallungsanlagen installiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama