Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Bald mehr legale Mountainbike-Strecken in Hessen

Freizeit Bald mehr legale Mountainbike-Strecken in Hessen

Mountainbiker in Hessen können auf mehr legale Waldstrecken hoffen. "Die Kommunen haben verstanden, dass sie ein Angebot machen müssen", sagte Martin Küthe von der Obersten Forstbehörde im hessischen Umweltministerium der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
15. Nacht der Museen: Frankfurt bietet Kunst und Party
Nächster Artikel
Herrenloser Koffer sorgt in Frankfurt für Großeinsatz der Polizei

Ein Mountainbiker fährt auf einer illegalen Strecke.

Quelle: F. v. Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Noch fahren viele Mountainbiker auf illegal angelegten Routen. "Der Weg, eine Strecke legal zu errichten, hat sich vereinfacht", sagte Küthe. Das sei unter anderem der Erfolg des Runden Tisches "Wald und Sport" im vergangenen Sommer, bei dem sich Ministerium, Kommunen, Sport- und Naturschutzverbände auf einen Verhaltenskodex geeinigt hatten.

Der Runde Tisch habe Vorteile gebracht, sagte Johannes Weinkauff vom Mountainbiker-Verein "Wheels over Frankfurt". "Es gibt jetzt einen vernünftigen regulatorischen Rahmen." Am Großen Feldberg stünden nun zwei Strecken kurz vor der Legalisierung, ähnlich wie in Wiesbaden. Dort kämpft der Verein "Gravity Pilots" für eine legale Strecke am Schläferskopf. "Jetzt muss aber die Stadt endlich in die Gänge kommen", sagt Sebastian Kammerer, der Vorsitzende des Vereins.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr