Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Bald fertig: Kloster Lorsch will Eindruck von früher vermitteln

Denkmäler Bald fertig: Kloster Lorsch will Eindruck von früher vermitteln

Das Kloster Lorsch galt im Mittelalter als eine der prachtvollsten und größten Klosteranlagen in Mitteleuropa. 764 wurde es erstmals urkundlich erwähnt. Heute ist vom Kloster nicht mehr viel zu sehen, es stehen nur noch wenige Gebäude.

Voriger Artikel
Minibus einer Behinderteneinrichtung verunglückt
Nächster Artikel
Bad Hersfeld will Bundespräsidenten zum Festspiel-Schirmherren machen

Hessens Welterbestätte Kloster Lorsch.

Quelle: Uwe Anspach/Archiv

Lorsch. Aber bald sollen sich Besucher von Hessens erster Welterbestätte eine bessere Vorstellung von der einstigen Größe und Bedeutung machen können.

Zum 1250-jährigen Bestehen des Klosters haben Bund, Land und die Stadt Lorsch nach Angaben der Welterbestätte rund 13 Millionen Euro investiert. Das Gelände wurde in drei Jahren umgebaut und erweitert. Das Ensemble heißt nun Welterbe Areal Kloster Lorsch. Gleich zwei Eröffnungstermine sind geplant, am 19. Juli und am 12. September. Am Hauptfestwochenende im Juli feiert Lorsch vier Tage.

Wichtiger Teil der neuen Präsentation: Wo einst Gebäude standen, sind deren Grundrisse am Boden mit rund 35 Zentimeter hohen Linien nachgebildet worden, damit die Bauten nachempfunden werden können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama