Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Bahn: Noch keine Entscheidung über Regress nach Unfall in Kassel

Verkehr Bahn: Noch keine Entscheidung über Regress nach Unfall in Kassel

Nach dem Sturz einer Oberleitung auf einen ICE im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe hat die Bahn noch nicht über Regressforderungen gegen den Verursacher entschieden.

Kassel. "Wir warten die Ermittlungen der Bundespolizei ab. Alles Weitere müssen wir dann sehen", sagte ein Bahnsprecher am Mittwoch. Der Gesamtschaden könne noch nicht beziffert werden. Ein Fotograf, der für Werbeaufnahmen einen Snackautomaten ablichten wollte, soll den Vorfall verschuldet haben.

Der Mann soll ohne Genehmigung oberhalb der Gleise eine Kamera mit einem Stativ für einen Scheinwerfer samt Verlängerungskabel aufgestellt haben, das auf die 15 000-Volt-Leitung fiel und einen Kurzschluss auslöste. Rund 400 Reisende mussten deshalb etwa eine Stunde in dem Zug ausharren. Die Gleise in Richtung Norden waren über Stunden gesperrt. Verletzt wurde niemand.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama