Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Baby zu Tode geschüttelt - Vater vor Gericht

Friedberg Baby zu Tode geschüttelt - Vater vor Gericht

Weil er sein Baby aus Überforderung heftig geschüttelt und dadurch getötet haben soll, muss sich ein 23-Jähriger morgen vor dem Amtsgericht Friedberg verantworten.

Friedberg. Der Mann war nach Angaben der Staatsanwaltschaft durch eine „Zufallsbekanntschaft" Vater geworden. Die junge Mutter hatte ihm erst einige Zeit nach der Geburt von seiner Vaterschaft erzählt. Danach betreute er mehrfach unterstützt von der Oma den wenige Monate alten Sohn. An einem Tag im August 2007 soll der 23-Jährige allein mit dem Säugling in seiner Wohnung gewesen sein. Als er das Kind nicht beruhigen konnte, schüttelte er es der Anklage zufolge. Dabei erlitt das Baby eine tödliche Kopfverletzung. Die Staatsanwaltschaft geht von fahrlässiger Tötung aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel