Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
BGH hebt Freisprüche im Fall eines getöteten Ehepaars auf

Prozesse BGH hebt Freisprüche im Fall eines getöteten Ehepaars auf

Der Bundesgerichtshof hat die Freisprüche in einem Prozess um ein getötetes Ehepaar in Maintal bei Hanau aufgehoben. Der Fall müsse von einer anderen Kammer des Landgerichts Hanau neu verhandelt werden, entschied der 2. Strafsenat am Mittwoch in Karlsruhe.

Voriger Artikel
Exorzismus-Prozess: Sohn bestreitet tödliche Schläge
Nächster Artikel
"Bombenleger von Viernheim" leidet an Schizophrenie

Suche nach den Leichen.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Karlsruhe/Hanau. Das Urteil des Landgerichts weise Lücken, Ungenauigkeiten und missverständliche Formulierungen auf, sagte der Vorsitzende Richter.

Ein Vater und sein Sohn hatten zugegeben, im Juni 2014 ihre Vermieter im Streit ums Geld auf einem Reiterhof getötet zu haben. Sie beriefen sich aber auf Notwehr. Das Landgericht Hanau hatte die beiden deshalb im August 2015 freigesprochen. Ursprünglich waren sie wegen Mordes und Totschlags angeklagt worden. Nach den Freisprüchen war es in Hanau zu Tumulten im Gerichtssaal gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr