Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Autos fahren durch Tunnel im Europaviertel

Kommunen Autos fahren durch Tunnel im Europaviertel

Der Tunnel durch das Frankfurter Europaviertel ist nach fast zwei Jahren Bauzeit für den Autoverkehr frei. Eine dritte Röhre in der Mitte ist für die Stadtbahn vorgesehen und soll 2022 fertig sein, wie das Verkehrsdezernat am Freitag nach der Freigabe des Tunnels für Autos und Lastwagen mitteilte.

Voriger Artikel
"Großer Schritt": DFB begrüßt Urteil zur Rennbahn-Räumung
Nächster Artikel
Messerstecherei vor Kino: Anklage wegen Totschlagsversuchs

Die Innenansicht des Tunnels im Europaviertel.

Quelle: Susann Prautsch

Frankfurt/Main. Das Europaviertel auf dem ehemaligen Gelände des Güterbahnhofs gilt als eines der größten innerstädtischen Konversionsprojekte in Deutschland. Bis 2019 sollen rund 15 000 Menschen in dem Quartier wohnen, viele von ihnen in modernen Hochhäusern.

Der rund 400 Meter lange Tunnel verläuft unter dem sogenannten Europagarten in dem Neubaugebiet. Der etwa 60 000 Quadratmeter große Park soll Mitte nächsten Jahres fertig sein. Mit den Landschaftsbauarbeiten wurde bereits begonnen.

Für den Bau des Tunnels wurden nach Angaben des Verkehrsdezernats rund 99 000 Kubikmeter Boden ausgegraben, 30 000 Kubikmeter Beton eingesetzt und 6300 Tonnen Stahl verbaut. Die Röhre für die U-Bahn soll von 2020 an gebaut werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr