Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Automaten in die Luft gejagt - Einzelteile in großem Radius verstreut

Kriminalität Automaten in die Luft gejagt - Einzelteile in großem Radius verstreut

Über Weihnachten haben Unbekannte zwei Automaten im Frankfurter Stadtteil Niederursel gesprengt. Die Beute hielt sich in Grenzen, aber der Sachschaden war enorm, wie die Polizei in Frankfurt am Sonntag berichtete.

Frankfurt/Main. Am ersten Feiertag wurde ein Fahrkartenautomat schwer beschädigt: Der oder die Täter füllten explosives Material in das Ausgabefach des Automaten und versuchten ihn - erfolglos - damit aufzusprengen. Sie verursachten aber einen Sachschaden von 10 000 Euro.

Am zweiten Feiertag war ein Zigarettenautomat betroffen, der laut Polizei "mit bislang unbekanntem Sprengmittel regelrecht in die Luft gejagt wurde. Der Automat wurde aus seiner Verankerung gerissen und lag in mehreren Einzelteilen samt seines Inhaltes in einem Radius von bis zu 25 Metern auf Bürgersteig und Straße".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama