Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Aus für Fulda-Filme mit Michaela May

Fulda Aus für Fulda-Filme mit Michaela May

Die ARD beendet ihre Reihe der Fernsehfilme „Alles was recht ist” mit Michaela May in der Hauptrolle, welche in Fulda gedreht wurden.

Voriger Artikel
Rheingau-Musik-Festival stellt Programm vor
Nächster Artikel
Kokain bei Drogenrazzia sichergestellt

Die Schauspielerin Michaela May (Archivbild).

Fulda. Die ARD beendet ihre Reihe der in Fulda gedrehten Fernsehfilme „Alles was recht ist” mit Michaela May in der Hauptrolle.

„Die Einschaltquoten haben unsere Erwartungen nicht erfüllt”, sagte eine Sprecherin von ARD-Degeto am Mittwoch in Frankfurt. Zwischen 3,7 und 4,5 Millionen Zuschauer sahen die vier Filme, die zwischen 2008 und Januar 2011 ausgestrahlt wurden.

In der Hauptrolle war Michaela May als Juristin zu sehen. Der Fuldaer Oberbürgermeister Gerhard Möller (CDU) bedauert das Aus der Reihe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr