Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Aufräumarbeiten nach Gewittersturm in Osthessen dauern an

Wetter Aufräumarbeiten nach Gewittersturm in Osthessen dauern an

Eine Woche nach dem gewaltigen Gewittersturm, der in Gemünden (Vogelsbergkreis) eine Spur der Verwüstung hinterlassen hat, laufen die Aufräum- und Reparaturarbeiten noch.

Gemünden. "Die werden sich auch noch einige Wochen und Monate hinziehen", sagte Bürgermeister Lothar Bott (parteilos) am Montag.

16 Dächer waren bei dem Unwetter in dem kleinen Ortsteil Otterbach mit seinen 74 Einwohnern beschädigt worden. Auch das Dach des Dorfgemeinschaftshauses wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens liegt Schätzungen zufolge deutlich im sechsstelligen Euro-Bereich. Ein Mann war bei dem Sturm verletzt worden.

Die Hauseigentümer seien derzeit noch dabei, sich mit Versicherungen und Sachverständigen auseinanderzusetzen. Statiker und Handwerker seien im Einsatz. In den Wäldern müssten noch umgestürzte Bäume und herabgefallenes Geäst beseitigt werden. Auch entlang der Bachläufe müsse noch aufgeräumt werden.

Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach führt den Sturm nach wie vor als Tornado-Verdachtsfall, wie ein Sprecher am Montag sagte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama