Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Attacke auf Polizisten: Behörde ermittelt wegen versuchter Tötung

Kriminalität Attacke auf Polizisten: Behörde ermittelt wegen versuchter Tötung

Nach einer Messerattacke auf Polizisten ermittelt die Staatsanwaltschaft Fulda wegen versuchter Tötung. Ein geistig behinderter Mann hatte am Donnerstag im osthessischen Großenlüder fünf Beamte verletzt, einen von ihnen schwer, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mittelte.

Voriger Artikel
Reizgas an Schule versprüht: Zehn Verletzte
Nächster Artikel
Familienstreit mit fünf Verletzten

Polizeifahrzeuge stehen an einem Waldstück.

Quelle: Patrick Seeger/dpa/Archiv

Fulda/Großenlüder. Zunächst hatten die Beamten nur von drei verletzten Polizisten berichtet.

Die Beamten hatten das Ordnungsamt Großenlüder unterstützen sollen, den kräftigen und als aggressiv geltenden Mann in ein psychiatrisches Krankenhaus zu bringen. Der 47-Jährige widersetzte sich und verletzte drei Polizisten mit Küchenmessern. Ein weiterer Beamter erlitt starke Prellungen, ein fünfter Polizist verletzte sich am Knie. Der 47-Jährige konnte später überwältigt werden. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr