Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Arzt wegen Tod von Freundin vor Gericht

Prozesse Arzt wegen Tod von Freundin vor Gericht

Ein 34 Jahre alter Arzt muss sich seit Dienstag wegen des Todes seiner Bekannten vor dem Landgericht Gießen verantworten. Der Mediziner soll im Juni 2015 der Frau, mit der er zuvor Ecstasy-Pillen konsumiert hatte, nicht ausreichend geholfen haben, als diese mit Krämpfen vor ihm zusammenbrach.

Voriger Artikel
Mann vergisst angeschaltete Herdplatte
Nächster Artikel
Obduktionsergebnis: Geschwister sind in Teich ertrunken

Das Landgericht in Gießen.

Quelle: Marius Becker/Archiv

Gießen. Der Vorwurf: Anstatt einen Notarzt zu rufen, habe er die Frau lediglich erstversorgt - aus Scham davor, einem Kollegen zu begegnen. Die Frau starb kurze Zeit später.

Zu Beginn des Prozesses äußerte sich der Angeklagte noch nicht zu den Vorwürfen. Er räumte aber eine Abhängigkeit von diversen Drogen und Medikamenten ein, die er mit einer Therapie in den Griff zu bekommen versuche. Das Urteil wird im Juli erwartet. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr