Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Arbeiten an Roboter stehen nach tödlichem Unfall weiter still

Notfälle Arbeiten an Roboter stehen nach tödlichem Unfall weiter still

Nach dem tödlichen Unfall im Volkswagenwerk Kassel in Baunatal stehen die Arbeiten an dem Roboter weiter still. Es müsse zunächst eine Freigabe der Staatsanwaltschaft erfolgen, ehe die Arbeit wieder aufgenommen werden könne, sagte ein Werkssprecher am Donnerstag.

Baunatal. Ein Mitarbeiter einer Fremdfirma aus Sachsen war am Montag beim Einrichten eines Roboters bei einer neuen Produktionslinie der Elektromotoren-Fertigung von der Maschine erfasst und gegen eine Metallplatte gedrückt worden. Er starb im Krankenhaus. Nach Angaben des Sprechers hatte es bereits 1986 einen ähnlichen, tödlichen Unfall auf einer automatischen Transferstraße gegeben.

Volkswagen produziert in Baunatal vor allem Getriebe und E-Motoren und beschäftigt in dem Werk rund 15 500 Mitarbeiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama