Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeit von Straßenwärtern soll sicherer werden

Verkehr Arbeit von Straßenwärtern soll sicherer werden

Um die Arbeit von Straßenwärtern in Hessen sicherer zu machen, können sie in Zukunft eine spezielle Schulung absolvieren. Der neue "Risikoparcours" simuliere die gefährlichsten Arbeitsabläufe wie etwa bei fließendem Verkehr sicher aus einem Lastwagen zu kommen, teilte die Landesverkehrsbehörde Hessen Mobil am Dienstag mit.

Voriger Artikel
LKA und Verbraucherschützer wollen Betrügern Handwerk legen
Nächster Artikel
Viele Regenschäden im Getreide - Mais und Rüben stehen prächtig

Ein Straßenwärter bearbeitet ein Schlagloch.

Quelle: Caroline Seidel/Archiv

Wiesbaden. Auch Geschwindigkeiten und Abstände vorbeifahrender Autos sollen mit Hilfe des Programms besser eingeschätzt und der lebensrettende Sprung über die Mittelleitplanke geübt werden.

Einer internen Statistik von Hessen Mobil zufolge gab es 2004 noch mehr als 300 Arbeitsunfälle von Straßenwärtern während der Arbeitszeit. Durch verschiedene andere Maßnahmen habe sich ihre Zahl auf 109 im vergangenen Jahr reduziert. Das 75 000 Euro teure Programm wird zu zwei Dritteln von der Unfallkasse Hessen getragen, den Rest übernimmt das Land.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr