Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Aprilwetter wirbelt Verkehr in Hessen durcheinander

Wetter Aprilwetter wirbelt Verkehr in Hessen durcheinander

Zehn Zentimeter Neuschnee sorgen in Teilen Hessens für lange Staus. Lastwagen stehen quer, Bäume kippen um. Auf der A5 wird ein Brummifahrer bei einem Unfall schwer verletzt.

Voriger Artikel
Shoppingcenter "MyZeil" wird in Etappen umgebaut
Nächster Artikel
Mutter vom Misshandlungsvorwurf freigesprochen

Das Aprilwetter macht seinem Namen alle Ehre und überrascht mit Neuschnee.

Quelle: H. Schmidt/Archiv

Bad Hersfeld/Fulda/Breitenbach. Pünktlich zum Aprilanfang spielt das Wetter verrückt: In der Nacht zu Freitag sind in der Region Bad Hersfeld, Fulda, Breitenbach und Alsfeld einige Zentimeter Schnee gefallen. Unfälle auf der A5, lange Staus im Berufsverkehr und umgekippte Bäume waren die Folge. Viele Autofahrer haben laut Polizei bereits Sommerreifen aufgezogen.

Bei Alsfeld ist ein 32-Jähriger auf der A5 mit seinem Lkw in zwei auf der Fahrbahn stehende Lastwagen gerutscht, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und schwer verletzt. Die Rettungskräfte haben den Mann befreien und ins Krankenhaus bringen können. Die Fahrbahn Richtung Frankfurt war zeitweise voll gesperrt, ist mittlerweile aber teilweise wieder freigegeben. Auf der Gegenfahrbahn Richtung Kassel ist ein Lkw in die Leitplanke gerutscht. Wegen des Unfalls staute sich der Verkehr auf über zwölf Kilometer.

Auch auf der A4 bei Bad Hersfeld behinderte der Neuschnee den Verkehr. Wegen eines querstehenden Lkw bildete sich ein über 20 Kilometer langer Stau in Richtung Kirchheim. Auf der Gegenfahrbahn staute es sich zu Spitzenzeiten auf über 15 Kilometer.

Im Kreis Fulda musste die die Feuerwehr wegen des Neuschnees und starker Windböen zahlreiche umgekippte Bäume von vielen Straßen ziehen. Laut Polizei wurde niemand verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr