Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Apothekerverband beklagt Lieferprobleme bei Arzneimitteln

Gesundheit Apothekerverband beklagt Lieferprobleme bei Arzneimitteln

Eine Reihe wichtiger Medikamente ist derzeit in den hessischen Apotheken nicht zu bekommen. "Die Lieferengpässe bestehen nach wie vor", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Hessischen Apothekerverbands, Hans Rudolf Diefenbach, der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
Gutachten zu Unfall im Holiday Park verzögert sich weiter
Nächster Artikel
Lotto-Fee Reichenbacher: "Man muss immer an sein Glück glauben"

Lieferengpässe von Medikamenten in Hessen.

Quelle: Caroline Seidel/Archiv

Offenbach. Dies gelte insbesondere für Antibiotika, Schilddrüsenhormone, Blutzucker-, Blutdruck- und Blutfettsenker sowie für Psychopharmaka, Magenmittel bei Übersäuerung und entwässernde Arzneimittel. Lieferengpässe bedeute, dass ein Arzneimittel mindestens zwei Wochen nicht zu bekommen sei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr