Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Anonyme Geburten in Kassel möglich

Gesundheit Anonyme Geburten in Kassel möglich

In Nordhessen können Schwangere künftig anonym entbinden. In den Diakonie-Kliniken Kassel sei es nun möglich, ein Kind zur Welt zu bringen, ohne dass die Mutter ihre Identität angeben müsse, teilte der Klinikverbund am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Mann in Transporter erschossen: Obduktion bestätigt Verbrechen
Nächster Artikel
Zeugensuche dauert nach Überfall auf 64-Jährige an

Anonyme Geburten eröffnen neue Chancen für Mutter und Kind.

Quelle: P. Pleul/Archiv

Kassel. Mit der vertraulichen Geburt soll Frauen geholfen werden, die sonst in ihrer Verzweiflung sich selbst und das Kind gefährden könnten.

Bei der Aufnahme gibt die Schwangere ihre persönlichen Daten einmalig an eine Beratungsstelle, von da an wird sie unter einem Pseudonym geführt. Im Alter von 16 Jahren kann das anonym zur Welt gebrachte Kind dann die Identität seiner Mutter erfahren.

Wie viele Krankenhäuser in Hessen die vertrauliche Geburt anbieten, ist nach Angaben des Sozialministeriums nicht bekannt. "Die Krankenhäuser haben vor allem die Aufgabe, wenn der Wunsch nach einer anonymen oder vertraulichen Geburt geäußert wird, Kontakt mit einer Schwangerenberatungsstelle herzustellen", teilte eine Sprecherin mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr