Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Angriff mit Fleischerbeil: Drogenmilieustreit vor Gericht

Prozesse Angriff mit Fleischerbeil: Drogenmilieustreit vor Gericht

Eine Attacke mit einem Fleischerbeil steht seit Donnerstag im Mittelpunkt eines Prozesses vor dem Frankfurter Landgericht. Es geht um eine Ausinandersetzung zwischen Drogenhändlern im Oktober vergangenen Jahres.

Frankfurt/Main. Angeklagt ist ein 22 Jahre alter Mann wegen versuchten Totschlags. Laut Anklage schlug er damals in einer Gaststätte mit einem Fleischerbeil auf seinen Kontrahenten (36) ein und verletzte ihn dabei erheblich.

Hintergrund der Angriffs soll gewesen sein, dass das Opfer einen Bekannten des Angeklagten nach einem Drogengeschäft bei der Polizei angeschwärzt hat, um selbst eine mildere Strafe zu erhalten. Deshalb sei er schon längere Zeit von dem Angeklagten verfolgt und auch mehrfach von ihm misshandelt worden, sagte der damals attackierte Mann im Zeugenstand. Der Angeklagte selbst verweigerte am ersten Verhandlungstag die Aussage. Er war nach seiner Flucht einige Wochen später in Belgien festgenommen werden. Die Schwurgerichtskammer hat in dem Verfahren noch drei weitere Verhandlungstage angesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama