Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Angeklagte gestehen tödliche Attacken auf Ehepaar

Prozesse Angeklagte gestehen tödliche Attacken auf Ehepaar

Bei der Wiederaufnahme des Prozesses um ein in Maintal (Main-Kinzig-Kreis) getötete Ehepaar haben die beiden Angeklagten die Taten eingeräumt. Sie machten dafür am Donnerstag vor dem Landgericht Hanau allerdings Notwehr geltend.

Hanau. Sie hätten im Streit um Mietrückstände nur auf Gewalt und drohenden Attacken der Vermieter reagiert. Das geht aus Einlassungen hervor, die der 60-Jährige und sein Sohn (30) von ihren Anwälten verlesen ließen.

Demnach habe der Sohn dem aggressiven Vermieter das Messer entrissen und im Kampf mehrfach auf ihn eingestochen. Der Vater habe verhindern wollen, dass die Frau des Vermieters mit ihrer mitgebrachten Axt ins Geschehen eingreife. Er habe, um seinen Sohn zu schützen, mit einer Pistole zweimal auf die Frau geschossen. Aus Angst, dass ihnen niemand diesen Tatablauf glaube, hätten sie nicht die Polizei gerufen, sondern die Spuren zu verwischen versucht. Die Leichen wurden rund vier Monate nach der Tat unter einem Misthaufen gefunden.

Nach Zeugenaussagen von Polizisten hätten Vater und Sohn erstaunlich ruhig auf die Vermisstenmeldung und später auf die Festnahme reagiert. Der Prozess war am Montag ausgesetzt worden, weil die Verteidigung die korrekte Zusammensetzung des Gerichts infrage gestellt hatte. Am Donnerstag zeigten sich die Anwälte zur Wiederaufnahme damit aber einverstanden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama