Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Amateurfunker freuen sich über Kultur-Titel für Morsetelegrafie

Kultur Amateurfunker freuen sich über Kultur-Titel für Morsetelegrafie

Die Aufnahme der Morsetelegrafie in die Liste des sogenannten immateriellen Kulturerbes Deutschlands hat in Baunatal für Freude gesorgt: "Für die Amateurfunk-Gemeinde ist es toll, dass diese Art der Verständigung als Kulturgut anerkannt wird", sagt Steffen Schöppe vom Vorstand des Amateur-Radio-Clubs (DARC).

Voriger Artikel
Autofahrer stirbt bei Unfall in Biebertal
Nächster Artikel
Neues Netzwerk bietet in Offenbach Hilfe für Vergewaltigungsopfer

Ein Funkgerät steht im Büro des DARC in Baunatal.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Baunatal. Der Club hatte die Bewerbung mit eingereicht. "Ich bin stolz darauf, dass sich ein Verein mit Sitz in Hessen verpflichtet fühlt, die Erhaltung und Weitergabe des Morsens auch für künftige Generationen sicherzustellen", betont Hessens Kunst- und Kulturminister Boris Rhein (CDU). Insgesamt wurden im Dezember 27 Traditionen und Wissensformen aus Deutschland in das neue bundesweite Verzeichnis aufgenommen.

Aus Hessen gab es ursprünglich zehn Bewerbungen für die deutsche Liste. Der einzige rein hessische Beitrag, der Segelflug auf der Wasserkuppe, wurde zunächst zurückgestellt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr