Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Alkohol hinterm Steuer Dauerthema

Verkehr Alkohol hinterm Steuer Dauerthema

Auf Hessens Straßen werden bei Kontrollen viele alkoholisierte Fahrer erwischt - im Durchschnitt jeden Tag fast 30. Die Zahl der Unfälle nimmt zwar ab. Aber: "Diese Unfälle sind schwerer", sagte Jacqueline Lacroix, Referatsleiterin beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Bonn.

Voriger Artikel
Urteil im Prozess um "Mord ohne Leiche" erwartet
Nächster Artikel
"Tatort"-Mörder Nicholas Ofczarek spielt gerne Bösewichte

Eine Haltekelle der Polizei vor einem Polizeiauto.

Quelle: Patrick Seeger/Archiv

Darmstadt. Die Zahl der bei Kontrollen Erwischten stieg in Hessen zwischen 2010 bis 2014 um rund 33 Prozent auf fast 10 900. 2015 wurden der Statistik zufolge 9755 Fahrer ertappt. "Das ist nach wie vor ein Männerproblem", erklärte Lacroix. Ältere Fahrer hätten auch mehr intus als jüngere: "Je höher das Alter, desto mehr Promille im Blut." Die Statistik fasst Alkohol, Drogen und Mischkonsum zusammen. Alkohol ist der häufigste Fall.

Die Zahl der Unfälle mit Alkohol im Blut und/oder mit anderen Rauschmitteln ging zurück, von 3920 im Jahr 2011 bis auf 3416 im Jahr 2015. Das waren zuletzt 2,5 Prozent aller Unfälle. Im vergangenen Jahr wurden dabei 28 Menschen getötet - zwar neun weniger als 2012, aber drei mehr als in den anderen drei Jahren dieses Zeitraums.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr