Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Akademie ehrt Historiker Osterhammel und Publizistin Emcke

Literatur Akademie ehrt Historiker Osterhammel und Publizistin Emcke

Der Historiker Jürgen Osterhammel erhält in diesem Jahr den mit 20 000 Euro dotierten Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa. Dem Konstanzer Professor gelinge es, "politische und sozioökonomische, kulturelle und mentale Geschichte in einer wahrhaft globalen, nicht mehr auf Europa oder "den Westen" ausgerichteten Perspektive zu erzählen", teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Freitag in Darmstadt mit.

Voriger Artikel
Wasserspiel für Gießener Fußgängerüberführung "Elefanten-Klo"
Nächster Artikel
Lieferwagen kracht nach Reifenplatzer in Leitplanke

Osterhammel wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt.

Quelle: Daniel Naupold/Archiv

Darmstadt. Der 62-Jährige betreibe mit seinen Büchern "historische Aufklärung im schönsten Sinne des Wortes".

Zugleich wurde bekanntgegeben, dass der ebenfalls mit 20 000 Euro dotierte Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay der Akademie an die freie Publizistin Carolin Emcke geht. Die 46-Jährige Wahl-Berlinerin verbinde bei ihren Berichten aus Krisengebieten der Welt "genaueste Beobachtung und analytische Präzision mit erzählerischer Kraft", befand die Jury.

Beide Auszeichnungen werden zusammen mit dem renommierten Georg-Büchner-Preis am 25. Oktober in Darmstadt verliehen. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Jürgen Becker, wie bereits bekanntgegeben wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr