Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Akademie ehrt Direktor des Britischen Museums MacGregor

Literatur Akademie ehrt Direktor des Britischen Museums MacGregor

Für die Vermittlung deutscher Kultur im Ausland erhält der Direktor des Britischen Museums in London, Neil MacGregor, den mit 15 000 Euro dotierten Friedrich-Gundolf-Preis.

Voriger Artikel
Quadfahrer prallt mit Auto zusammen und stirbt
Nächster Artikel
Schienenbruch stellt Frankfurter Pendler auf die Probe

Neil MacGregor erhält den Friedrich-Gundolf-Preis. Foto: Mondelo/Archiv

Darmstadt. Der 68 Jahre alte Kunsthistoriker vermittele in seiner aktuellen Ausstellung "Germany: Memories of a Nation" ("Deutschland: Erinnerungen einer Nation") einer breiten Öffentlichkeit in Großbritannien ein differenziertes Bild deutscher Geschichte und Kultur, begründete die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Dienstag in Darmstadt die Auswahl.

MacGregor, Autor von "Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten", war zuletzt auch in Berlin als möglicher Intendant des künftigen Humboldt-Forums im wiederaufgebauten Schloss im Gespräch.

Der Friedrich-Gundolf-Preis wird während der Frühjahrstagung der Akademie (13. bis 17. Mai 2015) in London verliehen, zusammen mit dem Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung. Diese ebenfalls mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung geht an die 1961 geborene Anne Birkenhauer für ihre Übersetzungen aus dem Hebräischen.

Die Akademie vergibt auch jährlich den mit 50 000 Euro verbundenen Georg-Büchner-Preis, der als wichtigste literarische Auszeichnung Deutschlands gilt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr