Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Älteste Betonbauten Deutschlands in Offenbacher Park

Architektur Älteste Betonbauten Deutschlands in Offenbacher Park

Beton ist allgegenwertig, aber nicht allzu beliebt. Die deutschlandweit ältesten Teile aus diesem Material stehen im Offenbacher Dreieichpark: seit 1879. Es handelt sich um einen Brückenbogen, der einen Fußgängerweg überspannt, sowie um einen Tempel mit Kuppel.

Voriger Artikel
Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Bomben-Blindgänger bergen immer größere Gefahren in Hessen

Der Brückenbogen im Offenbacher Dreieichpark.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Offenbach. "Aufzeichnungen über ältere Betonbauten ohne Stahlbewehrung existieren nicht", bestätigt Diethelm Bosold vom Verband BetonMarketing West. Aufgestellt wurden die Offenbacher Betonbauten anlässlich der Landesgewerbeschau, die im Oktober 1879 stattfand, als Werbung für eine Zementfabrik.

Die Objekte, die seit 1986 sogar auf der Liste der anerkannten Baudenkmäler Hessens stehen, begeistern heute die wenigsten Spaziergänger. Vor 135 Jahren war das ganz anders: Reihenweise standen Besucher Schlange, um einen Blick auf den noch unbekannten, aber durch seine Belastbarkeit umso interessanteren Baustoff zu werfen, wie im Ausflugsführer "Schräge Heimat" nachzulesen ist.

Dennoch hätten die Betonbauten in Prospekten über Offenbach ihren festen Platz, sagt eine Sprecherin der Kommune. Erst vor wenigen Jahren habe es als Willkommensgeschenk für Neugeborene ein Memory mit Sehenswürdigkeiten der Stadt gegeben. Ein Bildpärchen habe Brücke und Tempel aus Beton im Dreieichpark gezeigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr