Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Acht Jahre Haft wegen Totschlags von schwangerer Ehefrau

Prozesse Acht Jahre Haft wegen Totschlags von schwangerer Ehefrau

Weil er seine schwangere Ehefrau erstochen hat, ist ein Mann aus Marburg wegen Totschlags in minderschwerem Fall zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Landgericht Marburg folgte damit in seinem Urteil vom Freitag dem Antrag der Staatsanwaltschaft, wie ein Sprecher der Anklagebehörde berichtete.

Marburg. Ein Gutachter bescheinigte dem geständigen 32-Jährigen, möglicherweise im Affekt gehandelt zu haben. Deshalb waren laut Gericht keine Mordmerkmale gegeben. Die Staatsanwaltschaft hatte deshalb in der vergangenen Woche auf Totschlag plädiert.

Der Mann hatte im Juli 2013 mehrfach mit einem Küchenmesser auf seine Frau eingestochen. Auslöser soll ein Streit um die Schwangerschaft gewesen sein: Die bereits dreifache Mutter wollte eine Abtreibung, ihr Mann lehnte das ab. Nach der Tat hatte der 32-Jährige Freunde informiert und selbst die Polizei gerufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama