Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
96-Jähriger misshandelt - Bewährungsstrafe für Ehefrau

Prozesse 96-Jähriger misshandelt - Bewährungsstrafe für Ehefrau

Weil sie ihren 96 Jahre alten Ehemann schwer misshandelt hatte, ist eine 64 Jahre alte Frau in Frankfurt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Landgericht ging aber am Freitag von gefährlicher Körperverletzung und nicht wie die Staatsanwaltschaft von versuchtem Totschlag aus.

Frankfurt/Main. Nach Ansicht des Gerichts war die Frau mit der Pflege ihres gebrechlichen Mannes überfordert war. 2013 hatte sie dem schreienden Mann nach einem Sturz kurzzeitig die Kehle zugedrückt und ihn mit einem Stock geschlagen. "Sie wollte, dass er mit dem Schreien aufhört, aber sie wollte ihn dabei nicht töten", sagte die Vorsitzende Richterin.

Das Gericht riet der 64-Jährigen, künftig eine professionelle Pflege für den Mann zu organisieren. Der mittlerweile 98-jährige hatte sich im Verlauf des Prozesses nach anfänglichem Schweigen doch noch zu einer Aussage entschlossen. Er habe sich mit der Frau ausgesöhnt und wünsche deshalb keine Verurteilung. Die medizinische Befunde aber hätten zumindest eine Verurteilung wegen Körperverletzung als geboten erscheinen lassen, so das Gericht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama