Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
73-Jährige stirbt bei Feuer in Neu-Isenburger Wohnhaus

Brände 73-Jährige stirbt bei Feuer in Neu-Isenburger Wohnhaus

Eine 73 Jahre alte Frau ist beim Brand eines Einfamilienhauses in Neu-Isenburg (Kreis Offenbach) ums Leben gekommen. Die Hausbesitzerin war am frühen Mittwochmorgen tot in ihrem Schlafzimmer gefunden worden, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung nach Unfall auf A7
Nächster Artikel
Wetterdienst-App mit Warnmeldungen für einzelne Gemeinden

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv

Neu-Isenburg/Offenbach. Sie hatte das Gebäude allein bewohnt. Von einem Fremdverschulden wird laut Polizei nicht ausgegangen.

Gegen vier Uhr morgens hatten Nachbarn die Einsatzkräfte alarmiert, weil ihnen Rauchschwaden aufgefallen waren. Bei der Bergung sei das erste Obergeschoss des Hauses, wo sich die Frau allein aufhielt, bereits stark verraucht gewesen. Der Brand sei dort entstanden, sagte ein Sprecher der Polizei. Am Gebäude entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro. Die Ermittlungen dauern noch an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr