Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
66-Jährige muss nach Rottweilerbiss operiert werden

Tiere 66-Jährige muss nach Rottweilerbiss operiert werden

Ein Rottweiler hat in Ludwigshafen zwei Menschen verletzt. Eine 66 Jahre alte Frau sei mit tiefen Bisswunden an der Hand operiert worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Lebensgefährliche Schüsse: Ermittler setzen auf TV-Fahndung
Nächster Artikel
Bislang rund 54 300 Euro Spenden für größeres Löwengehege

Ein Rottweiler.

Quelle: Bernd Thissen/Archiv

Ludwigshafen. Die Frau sei mit einem 60 Jahre alten Mann und einem Hund am Mittwochabend spazieren gegangen. Eine andere Frau habe gleichzeitig einen Rottweiler an einer Leine ausgeführt. Dieser habe den anderen Hund erblickt, sich von der Leine losgerissen und mit ihm gekämpft. Als die 66-Jährige die Hunde zu trennen versuchte, habe der Rottweiler sie in die Hand gebissen und sie sei zu Boden gestürzt. Auch ihr Begleiter sei gebissen worden.

Die andere Frau habe die Hunde trennen können und sich entfernt. Dank eines Zeugen sei sie jedoch ermittelt worden. Die Polizei ermittle wegen fahrlässiger Körperverletzung, sagte ein Sprecher. Der Rottweiler sei vom kommunalen Vollzugsdienst der Stadt Ludwigshafen sichergestellt worden. Ihn erwarten nun einige Tests von Spezialisten und eine Prognose, ob Wiederholungsgefahr besteht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr