Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
51 Menschen aus einsturzgefährdetem Haus in Kassel geholt

Notfälle 51 Menschen aus einsturzgefährdetem Haus in Kassel geholt

Die Polizei hat 51 Menschen aus einem einsturzgefährdeten Haus in Kassel geholt. Der Hausverwalter hatte am Mittwochabend die Beamten informiert, dass sich mehrere Dutzend Menschen in dem Gebäude aufhalten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Kassel. 23 Männer, 17 Frauen und elf Kinder aus Osteuropa zählten die Beamten.

"Sie sind nicht illegal in Deutschland, aber in dem Haus hatten sie nichts zu suchen", sagte ein Polizeisprecher. Das eigentlich leerstehende Gebäude sei vom Einsturz bedroht. Weil die EU-Bürger in Deutschland keinen Wohnsitz haben, wurden für die Frauen und Kinder in einer Flüchtlingsunterkunft kurzfristig Plätze geschaffen. Zuerst hatte die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" über den Fall berichtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama