Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
45-Jähriger in Gelnhausen von Lebensgefährtin getötet

Kriminalität 45-Jähriger in Gelnhausen von Lebensgefährtin getötet

Nach dem gewaltsamen Tod eines 45 Jahre alten Mannes in Gelnhausen hat die 52 Jahre alte Lebensgefährtin die Bluttat gestanden. Hintergrund sind nach ersten Erkenntnissen psychische Probleme der Frau, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hanau am Mittwoch berichtete.

Voriger Artikel
Sprengung von Geldautomat gescheitert
Nächster Artikel
Mildester Dezember: 2015 verabschiedet sich mit Wärmerekord

Die Ermittler vermuten eine Beziehungstat.

Quelle: Patrick Pleul/Symbol

Offenbach/Gelnhausen. Der 45-Jährige war am Dienstagnachmittag erstochen in der Wohnung gefunden worden.

Den Ermittlungen zufolge tötete ihn die Frau am Dienstagnachmittag mit mehreren Stichen, bevor sie sich mit einem Messer selbst schwer verletzte. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Bei einer ersten Vernehmung habe sie ein Geständnis abgelegt, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Aussage decke sich mit den Erkenntnissen, die die Ermittler am Tatort gewonnen hätten.

Vor dem Haus war der 27-jährige Sohn der Frau verletzt entdeckt worden. Er sei aus dem Fenster gesprungen und stehe nicht unter Tatverdacht, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr