Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
380 000 Besucher kommen trotz Hitze zum ersten Hessentagswochenende

Feste 380 000 Besucher kommen trotz Hitze zum ersten Hessentagswochenende

Trotz der außergewöhnlich hohen Temperaturen sind Hunderttausende am Pfingstwochenende zum Hessentag nach Bensheim geströmt. "Rund 380 000 Hessentagsbesucher trotzten der Hitze und erlebten ein großartiges Wochenende in Bensheim", sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) nach dem ersten Hessentagswochenende am Montag.

Voriger Artikel
10 000 Liter Heizöl laufen in den Rhein: Umweltalarm ausgelöst
Nächster Artikel
Zug bleibt bei Körle wegen Bremsstörungen stehen

Manche ging den Hessentag gelassen an.

Quelle: Arne Dedert

Bensheim. Der Sprecher der Stadt Bensheim sprach von einem sehr heißen und tollen Wochenende. "Wir sind absolut zufrieden."

Er sehe überall strahlende Gesichter, sagte der Regierungschef: "Dies ist ein besonderer Ausdruck dafür, dass unser Hessentag angenommen wird." Das Landesfest sei das größte und traditionsreichste in Deutschland. Es sei ein Fest der Integration, der Freude, aber auch des Meinungsaustausches, betonte Bouffier: "Bensheim ist in den nächsten Tagen der politische und gesellschaftliche Mittelpunkt unseres Landes."

Die Gäste waren nach Angaben von Hessentagssprecher Matthias Schaider sehr gut auf die fast tropischen Temperaturen vorbereitet. "Die Leute lassen es etwas langsamer angehen. Viele haben auch selber Wasser mitgebracht." Helfende Hände habe es auch von den Standbesitzern gegeben: "Da wird mit Sonnencreme und kostenlosem Wasser ausgeholfen", berichtete Schaider.

Auf dem Hessentag sind 1800 Helfer von drei Organisationen im Einsatz. Diese hätten aber nicht oft eingreifen müssen. "Die Besucher sind wirklich richtig gut auf die Hitze eingestellt", versicherte Nina Geske vom Malteser Hilfsdienst. "Wir hatten nicht viele Einsätze. Die Leute kommen höchstens mal, wenn sie sich eine Blase gelaufen haben und ein Pflaster brauchen." Die genaue Zahl der Einsätze am Pfingstwochenende konnte sie noch nicht abschätzen, am Samstag hatte sie bei 53 gelegen.

Am Sonntag waren auf dem Hessentag in der prallen Mittagsonne 460 Polizeikommissar-Anwärter vereidigt worden. An der einstündigen Zeremonie nahm auch Ministerpräsident Bouffier teil. "Polizeibeamtin oder Polizeibeamter zu werden, bedeutet mehr als einen Beruf zu wählen, es ist eine Berufung", sagte er in seiner Ansprache. Innenminister Peter Beuth (CDU) vereidigte die Polizisten.

Am Nachmittag hatte dann der "Tag der Polizei" viele Interessierte angezogen. Dabei zeigten Beamte von SEK und GSG 9 ihr Können. Die Reiterstaffel und Diensthundeführer stellten die Arbeit mit ihren Vierbeinern vor, die Kradstaffel präsentierten artistische Kunststücke.

Am Dienstag steht die Politik im Mittelpunkt auf dem Hessentag: Die im hessischen Landtag vertretenen Fraktionen von CDU, SPD, Linken, Grünen und FDP werden dann ihre öffentliche Sitzungen abhalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr