Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
30. Brüder Grimm Festspiele beginnen mit neuem Konzept

Theater 30. Brüder Grimm Festspiele beginnen mit neuem Konzept

Mit der Musical-Premiere des Märchens "Aschenputtel" werden am Freitagabend die neu konzipierten Brüder Grimm Festspiele in Hanau eröffnet. Bei der Spielzeit zum 30-jährigen Jubiläum stehen bis zum 27. Juli drei weitere Stücke auf dem Programm.

Hanau. Am 24. Mai soll "Es war einmal" zum ersten Mal gezeigt werden. Am 6. Juni wird das Stück "Märchen, von einem der auszog..." uraufgeführt, am 14. Juni folgt dann das historische Ritterschauspiel "Das Käthchen von Heilbronn".

Das Stück von Heinrich von Kleist steht auf dem Programm, weil die früheren Märchenfestspiele Hanau ihr Konzept erweitert haben. Nun werden im Amphitheater auch Stoffe von Zeitgenossen der aus Hanau stammenden Brüder Grimm gezeigt. Die Stadt ehrt seine weltberühmten Bürger jedes Jahr mit den inzwischen überregional populären Märchenfestspielen.

Neuer Intendant ist Frank-Lorenz Engel. Er trat die Nachfolge des erkrankten Dieter Gring an und führt beim "Käthchen von Heilbronn" auch Regie. Im vergangenen Jahr hatten rund 73 000 Zuschauer die 87 Vorstellungen, inklusive Rahmenprogramm, gesehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama