Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
285 000 Euro veruntreut: Bewährung für Versicherungsangestellte

Prozesse 285 000 Euro veruntreut: Bewährung für Versicherungsangestellte

Die frühere Angestellte einer Rentenversicherung ist wegen Untreue zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Sie hatte nach Überzeugung des Landgerichts Frankfurt Leistungsabrechnungen manipuliert und so rund 285 000 Euro auf das eigene Konto abgezweigt.

Frankfurt/Main. Die Richter mussten sich am Donnerstag bereits zum dritten Mal mit dem Fall befassen. Die beiden ersten Urteile waren vom Bundesgerichtshof aufgehoben worden.

Die Angeklagte hatte ein umfassendes Geständnis abgelegt und die 71 Einzelfälle mit zeitweiligem Kokainkonsum begründet. Als Bewährungsauflage hat sie den Schaden in Monatsraten zu je 200 Euro wieder gutzumachen.

Die 34-Jährige war in einem ersten Prozess zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Im zweiten Prozess wurden daraus zwei Jahre auf Bewährung - dieses Strafmaß kam nun auch im dritten Anlauf heraus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama