Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
26 Patienten erhalten in Hessen Cannabis als Schmerzmittel

Gesundheit 26 Patienten erhalten in Hessen Cannabis als Schmerzmittel

26 Patienten können derzeit in Hessen Cannabis legal als Schmerzmittel einsetzen. Damit liegt das Bundesland bei der medizinisch betreuten Selbsttherapie mit der Droge im Mittelfeld.

Voriger Artikel
Bewaffnete überfallen Spielothek in Gelnhausen
Nächster Artikel
Feuerwehr rettet Mann aus Main: Suche nach Frau ergebnislos

Hanf-Pflanzen als Arzneimittel.

Quelle: Oliver Berg/Archiv

Berlin/Frankfurt. Spitzenreiter ist Nordrhein-Westfalen mit 93 Patienten, auf Platz 2 folgt Bayern mit 84. Dies geht aus einer Auflistung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die wenigsten Cannabis-Patienten sind demnach in den neuen Bundesländern zu finden.

Seit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts von Mai 2005 hatten nach Angaben des BfArM insgesamt 698 Patientinnen und Patienten eine Ausnahmegenehmigung beantragt. Im vergangenen Jahr wurden bundesweit 145 Erlaubnisse neu erteilt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr