Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
22-Jährige ringt weiter mit dem Tod: Hintergrund der Tat noch unklar

Kriminalität 22-Jährige ringt weiter mit dem Tod: Hintergrund der Tat noch unklar

Die Hintergründe des Streits, bei dem eine 22-Jährige vor einem Schnellrestaurant in Offenbach lebensgefährlich verletzt worden ist, sind weiter unklar. Die Studentin aus Gelnhausen ringt seit der Tat am 15. November mit dem Tod.

Voriger Artikel
Ermittler warten nach Tod von Ehepaar auf Informationen aus Tobago
Nächster Artikel
Fotos alter Kino-Paläste im Frankfurter Filmmuseum

Das Opfer kämpft weiter um sein Leben.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Offenbach. Der 18-Jährige, der sie mit einem Schlag niedergestreckt haben soll, sitzt in U-Haft und schweigt, wie die Staatsanwaltschaft am Montag berichtete. Die Auswertung der Zeugenvernehmungen sei noch nicht abgeschlossen. Die Frau war nach dem Schlag mit dem Kopf auf einen Stein geprallt. Dabei erlitt sie schwerste Schädel-Hirn-Verletzungen.

In den sozialen Netzwerken nehmen Tausende Anteil an dem Schicksal des türkischstämmigen Opfers. In einem gut zehnminütigen Video, das auf einer der Mahnwachen für die 22-Jährige aufgenommen wurde, drücken mehr als 30 Familienangehörige, Freude und Fremde ihre Anteilnahme auf Deutsch und auf Türkisch aus; viele unter Tränen. Der Film mit dem Titel "Wir sind für Dich da" wurde rund 20 000 Mal aufgerufen. Die "Bild"-Zeitung hatte bereits zuvor davon berichtet.

Unklar ist nach wie vor, ob das Opfer in dem Schnellimbiss zwei Mädchen, die von Männern bedrängt wurden, zur Hilfe eilte. "Darüber, was im Haus geschah, liegt kein Video vor", sagte der Oberstaatsanwalt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr